Kick-Ass Start in den Tag

Der Kick-Ass Start in den Tag

Was du in diesem Beitrag lernst

  • Wie du aus dem Bett springst, statt Snooze zu drücken
  • Wie eine Vision dein Leben verändert
  • Was eine Vision mit deinem Mindset macht
  • Vision am Beispiel von MENTORBOX

Was diese kleine Entscheidung der Snooze-Taste in uns auslöst, habe ich im letzten Blog-Beitrag schon besprochen. Wie aber eliminieren wir die Snooze-Taste für immer aus unserem Leben, selbst wenn die 5-Sekunden Regel nur für eine begrenzte Zeit geklappt hat?

Du brauchst eine Vision! Ich möchte daher wieder mit zwei Zitate von erfolgreichen Persönlichkeiten starten:

„Kreiere die höchste und größtmögliche Vision für dein Leben, weil du zu dem wirst, was du glaubst.“ Oprah Winfrey

 „Wenn du an etwas Aufregendem arbeitest, das dir wirklich wichtig ist, brauchst du nicht „gepusht“ werden. Die Vision treibt dich voran!“ Steve Jobs

Eine Vision ist etwas, das die meisten Leute gar nicht greifen können. Für was eine Vision? Ich muss meine Kinder ernähren, meine Rechnungen zahlen, meine Krankheit bekämpfen, meine…. Sie sind gefangen im Teufelskreis des Lebens (siehe nächster Blog-Beitrag).

Fakt ist: Eine Vision ist etwas sehr Langfristiges was du dir für dein Leben wünscht bzw. was du erreichen willst. Im ersten Step können Visionen Angst machen.

Hier z.B. unsere Vision mit MENTORBOX:

„Wir möchten bis 2030 1 Mio. MENTORBOXEN verkaufen und somit 1 Mio. Menschen zu besserer Bildung verhelfen.“

Ist das aktuell absehbar? Keinesfalls! Ist das aktuell erreichbar? Nope! Können wir das in einem Jahr erreichen? Niemals!

Der Punkt ist aber folgender: Diese große Vision treibt uns an. Sie ist der Vorreiter für unsere Ziele und Projekte, die sich von dieser Vision ableiten. Das spannende bei Visionen ist, dass man die Denkweise im eigenen Gehirn verändert. Durch die 1 Mio. Boxen, die ausgesprochen und auch schriftlich existieren, beginnt unser Denken größer zu werden! Wir nehmen vielleicht Kontakt mit Unternehmen auf, die wir früher niemals kontaktiert hätten, weil wir ja zu „klein“ sind.

Aber unserer Vision ist es egal, was wir jetzt sind! Ihr ist nur wichtig, dass wir täglich die Schritte gehen, die uns unserer großen 10-Jahres-Vision näherbringen.

Warum haben viele Menschen dann keine langfristige Vision für Ihr Leben? Ganz einfach: Weil Sie nicht ansatzweise dran denken können – Sie sind „beschäftigt“ mit Gedanken, Problemen, To-Dos und bleiben niemals stehen und ordnen Ihre Gedanken, machen eine Bestandsaufnahme und einen Check, ob das was sie gerade tun, sie auch langfristig im Leben glücklich macht.

Ja, die Kinder sollten ernährt werden. Ja, man braucht Geld fürs Leben. Aber wir sollten alle regelmäßig überprüfen, ob das was wir täglich tun uns unseren großen Lebenszielen näherbringt.

In der ersten MENTORBOX gehen wir auch detailliert darauf ein anhand des Buchs von John Strelecky – The Big Five for life (https://amzn.to/3bSN49u).

Was ist also der Grund, warum du jeden Tag aufstehst? Mach einen langen Spaziergang oder wo auch immer du deinen Kopf frei bekommst, und mache dir einmal Gedanken. Gedanken über dein JETZT, wo du stehst, was dich glücklich und unglücklich macht und was du verändern musst/willst.

Und im zweiten Step: Mach dir Gedanken darüber, wie du mit 90 Jahren auf dein Leben zurückblicken möchtest. Auf welche Erfahrungen, Erlebnisse, Gedanken, Videos, Bilder…. und dann baust du dir eine Vision auf für dein Leben, die dich jeden Morgen aus dem Bett springen lässt!

Wichtig dabei ist noch ein Hinweis: Die Vision ist nur das Licht am Horizont und das Ziel ist niemals das, was du genießen solltest, sondern immer den Weg! Wenn du also deine Vision definiert hast, trotzdem nicht gerne zu deinem aktuellen Job gehst, dann verändere was! Und in dieser Zwischenzeit bist du dankbar für das, was du in deinem aktuellen Job hast: Sicherheit, gute Kollegen, Gehalt etc.

VERÄNDERE DIE DINGE, DIE DU JETZT VERÄNDERN KANNST IN VERBINDUNG MIT DEINER LANGFRISTIGEN VISION. ABER LEBE TROTZDEM IM HIER UND JETZT UND SEI GLÜCKLICH UND DANKBAR, FÜR ALLES WAS DU IN DEINEM LEBEN HAST UND ERLEBST UND DASS DU DICH VERÄNDERN DARFST, UND NICHT VOM LEBEN DAZU GEZWUNGEN WIRST.

Wenn du den Artikel cool findest, teile ihn gerne mit deinen Freunden! 😊

#diebildungsrevolution #mentorboxgermany

Share this post

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email