49

Der richtige Abstand in guten und schlechten Zeiten!

Was du in diesem Beitrag lernst

  • Wie hast du dich gefühlt bei deinem letzten Rückschlag?
  • Wie hast du dich gefühlt bei deinem letzten Sieg?
  • Warum wir Dinge überbewerten
  • Wir sollten zu beiden Dingen einen gesunden Abstand haben
  • Ohne Niederlagen würden wir keine Siege schätzen

Wir tendieren in unserem Leben dazu, Dinge tendenziell überzubewerten.

Erinnere dich gerne zurück an deinen letzten Rückschlag: Wie hast du dich gefühlt? Bestimmt niedergeschlagen, sauer, frustriert und vielleicht so, als würde es gerade einer der schlimmsten Tage deines Monats oder deines Jahres sein. Du dachtest, dass das doch jetzt gar nicht sein kann, dass dir sowas passiert!

Und jetzt erinnere dich gerne mal zurück an deine letzte Beförderung, dein letztes gelungenes Date, dein letztes gewonnenes Spiel: Wie hast du dich gefühlt? Gewiss so, als würdest du Bäume ausreißen können und du hast dich gefühlt, als wärst du unschlagbar und als würde dieses “Gewinnen” jetzt ewig so weitergehen!

Beide Perspektiven sind sehr gefährlich und warum das so ist, werden wir uns gleich mal anschauen.

Bei schlechten Zeiten vergessen wir nämlich, dass sie irgendwann wieder gut sein werden. Und bei guten Zeiten vergessen wir schnell, dass auch wieder Rückschläge und schlechte Zeiten kommen werden.

Wir überbewerten die aktuelle Situation also obwohl wir unterbewusst wissen, dass es NIE immer hoch oder runter gehen kann. Sondern dass die Würze des Lebens genau in diesem Auf und Ab besteht.

Ich möchte dir also raten, dass du bei den nächsten Siegen nicht zu überheblich wirst bzw. denkst, dass es auf ewig so weiter geht, weil du der Beste bist. Gewinne einen gesunden Abstand zu diesen Erlebnissen und das heißt nicht, dass du dich nicht freuen darfst. Aber überbewerte das nicht. Wenn du ein Beispiel dafür brauchst, dann sieh gerne das Leben eines Aktientraders: Ein guter Trade am heutigen Tag mit 20% kann morgen wieder weg sein. Morgen! Für einen Aktientrader fängt also jeder Tag neu an und alte Gewinne sind vergessen, denn jeden Tag beginnt das Spiel neu.

Bewerte aber es auch nicht über, wenn du einmal Rückschläge oder schlechte Tage/Wochen hast. Ich verspreche dir: Gute Zeiten werden wieder folgen und auch wenn diese jetzt noch nicht absehbar sind: Es geht nie nur bergab! Je tiefer du gerade stehst, desto mehr Glück wartet auf dich, denn tiefer kann es oft nicht gehen und es warten auf uns wieder bessere Zeiten.

Ich möchte dir also mit diesem Beitrag mitgeben, dass wir eine gesunde Distanz haben sollten zu Siegen wie Niederlangen, zu guten wie schlechten Zeiten. Lass uns diese nicht überbewerten und beide als Teil unserer Reise ansehen, wohin auch immer diese gehen soll.

Ohne Niederlagen würdest du Siege nicht schätzen. Ohne Regen nicht die Sonne. Ohne Einsamkeit nicht deine Freunde.

Diese Dinge symbolisieren den Lauf des Lebens, lass uns also immer eine gesunde Balance zwischen diesen Dingen haben und diese Dinge nicht überbewerten wenn sie eintreten in unserem Leben.

Wenn du den Artikel cool findest, teile ihn gerne mit deinen Freunden! 😊

#diebildungsrevolution #mentorboxgermany

Share this post

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email