29)

Schließe deine Augen bis du 29 bist

Was du in diesem Beitrag lernst

  • Die „Keine Zeit“-Lüge
  • Erfolgreiche Menschen managen nicht ihre Zeit, sondern ihre Prioritäten
  • Warum Reflektion so wichtig ist
  • Warum die meisten rennen, ohne zu schauen wohin
  • Welche Fragen dich jedes Jahr voranbringen

Kennst du auch die Leute, die jeden Tag „keine Zeit“ haben? Keine Zeit, sich gesünder zu ernähren, zum Sport zu gehen, gute Bücher zu lesen. Das Leben hat IHRE Zeit im Griff, nicht sie selbst.

Erfolgreiche Menschen managen nicht Ihre Zeit. Sie managen Ihre Prioritäten! Hierauf gehen wir genauer darauf ein in Stufe 2 der Mentorbox. Von diesen Menschen wirst du selten „ich habe keine Zeit hören“, was nicht zu verwechseln ist mit einem „NEIN“ zu manchen Themen. Denn erfolgreiche Menschen sagen öfter NEIN, als JA (mehr zu diesem Thema in einem der nächsten Blogbeiträge), sie schieben es aber nicht auf Ihre Zeit, sondern managen einfach nur Ihre Prioritäten!

Dadurch, dass sie Ihre Prioritäten managen und NEIN sagen zu vielen Dingen, haben Sie die wichtige Zeit, zu reflektieren. Reflektion ist eines der Tools, das erfolgreiche von unerfolgreichen Menschen unterscheidet und das Thema des nächsten Blogbeitrags. Ich erkläre es gerne anhand folgender Metapher:

  • Erfolglose Menschen laufen zu Beginn ihres Erwachsenenlebens einfach drauf los! Sie wollen ausprobieren, Geld verdienen, reisen, u.v.m. Aber was Sie übersehen ist, von Menschen zu lernen, die schon dort sind wo sie hin wollen. Für das Leben braucht man genauso Lehrer und Mentoren wie in der Schule und zum Erwerb des Führerscheins. Sie laufen also los in einen unübersichtlichen Wald, der unendlich viele Bäume hat. Die Bäume stehen für die verschiedenen Themen: Finanzen, Versicherungen, Umfeld, Jobauswahl, Gesundheit, Ernährung, Sport, Hobbies, Interessen. Sie laufen also einfach drauf los und laufen, laufen, laufen. Um irgendwann festzustellen: Wo bin ich eigentlich? Welche Finanzprodukte habe ich eigentlich abgeschlossen? Wieso habe ich keine guten Freunde und so ein negatives Umfeld? Warum bin ich dauernd krank? Warum bin ich so unfit?

SIE BEFINDEN SICH IN EINEM WALD VOLLER BÄUME UND SEHEN KEIN LICHT AM ENDE DES WALDES, WAS SIE NOCH MEHR VERWIRRT.

Bevor ich erkläre, wie erfolgreiche Menschen vorgehen, ein Zitat von Gary Vaynerchouk, das dies gut erklärt:

„Schließe deine Augen bis du 29 Jahre alt bist.“

Das bedeutet ganz einfach folgendes:

  • Erfolgreiche Menschen nutzen die Zeit zwischen 20 und 30, um sich ein Lebensfundament aufzubauen. Sie lesen teilweise hunderte von Büchern, investieren in SICH (und nicht in Social Media), arbeiten 10-18 Stunden pro Tag, probieren Dinge aus, gründen Unternehmen, suchen sich Mentoren, u.v.m. Was sie machen ist ganz klar: Sie schauen sich den Wald erstmal an und versuchen zu lernen, was für verschiedene Baumarten es gibt und lernen in diesen 20 Jahren so viel wie möglich über die Baumarten und verschaffen sich einen Überblick über den Wald. Das heißt z.B. folgendes:

– Sie haben die für Sie perfekte Ernährung gefunden, nachdem sie viele verschiedene Stile ausprobiert haben

– Sie wissen wie man Unternehmen gründet und vielleicht, wie man scheitert, um es beim nächsten Mal dann besser zu machen

– Sie haben einen Überblick über die Finanzmärkte und wissen, wie man selbst seine Gelder investiert

– Sie haben Marketing- und Verkaufskenntnisse und wissen, wie man diese für ihr Produkt anwendet

Und jetzt kommt der wichtigste Punkt: Sie investieren 10 Jahre erstmal in sich, ihr Know-How und DANN starten sie erst richtig durch! Sie gehen in VORLEISTUNG, um dann zu wachsen für den Rest ihres Lebens. Unerfolgreiche Menschen gehen NICHT in Vorleistung und hinterfragen sich irgendwann, warum vieles in ihrem Leben nicht richtig läuft.

Abschließend noch ein Beispiel aus meinem eigenen Leben: Jahrelang fragten mich die Menschen, warum ich so viel lese. Warum ich so viele Podcasts höre. Warum ich jahrelang Podcast-Notizen mitschrieb. Warum ich auf dutzende Seminare fahre und was sie mir überhaupt bringen.

Ich musste bei jeder dieser Fragen immer an das Zitat von Gary Vaynerchouk denken und ging in VORLEISTUNG, weil ich wusste, dass das die Vorgehensweise von erfolgreichen Menschen ist.

Meine Antwort war also immer folgende: „Aktuell weiß ich es noch nicht, irgendwann wird es aber einen Sinn ergeben, warum ich das mache. Verlieren kann ich nur „Zeit“, gewinnen kann ich sehr viel Erfahrungen, Wissen, Know-How.“

Was daraus wurde ist ganz klar: Ich las hunderte von Büchern und konnte jeden Lebensbereich für mich optimal aufstellen. Durch die Podcast-Notizen, die am Ende über 200 Seiten lang waren, entstanden meine Podcast-Fragen und viele Blog-Beiträge. Durch die verschiedenen Podcasts lernte ich, wie ich meinen eigenen Podcast gestalten möchte. Durch alle meine Mentoren lernte ich, wie erfolgreiche Menschen denken und statt mit unerfolgreichen Menschen zu diskutieren über ihre Probleme und Sorgen (gegen die sie sowieso nichts machen möchten) hatte ich immer diese erfolgreichen Menschen um mich herum: Entweder in Büchern oder in meinem Ohr.

Wie sieht es bei dir aus? Hinterfragst du das was du machst und gehst in VORLEISTUNG für dein weiteres Leben? Oder läufst du noch durch den Wald und weißt eigentlich gar nicht wohin?

Wenn du den Artikel cool findest, teile ihn gerne mit deinen Freunden! 😊

#diebildungsrevolution #mentorboxgermany

Share this post

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email