mentorbox_blog_abby_steps

Wie du jeden Lebensbereich meisterst – Die Kunst der kleinen Schritte

Was du in diesem Beitrag lernst

  • Wie du mit kleinen Schritten alles meisterst
  • Warum sich die meisten überschätzen
  • Wie die Erfolgreichen vorgehen
  • Warum groß denken und zu große Ziele nicht zusammenpassen
  • Die Lehre vom Unterschätzen der großen Ziele
  • Wie man dies ins eigene Leben umsetzen kann

Egal ob du Bergsteiger bist oder nicht, die Berge sind eine schöne Metapher für das Leben.
Gehen wir davon aus, du gehst eine Bergtour und möchtest einen 1.800m Berg besteigen.

Wie fängst du an? Klar: Mit dem ersten Schritt! Viele möchten aber in 5 Minuten gedanklich schon auf dem Gipfel sein – und das ist der Grund warum sie scheitern.

„Die meisten Menschen überschätzen, was in einem Jahr möglich ist und unterschätzen, was in 10 Jahren passieren kann.“ Tony Robbins

Dieser Spruch wurde zu einem der wichtigsten Sprüche meines Lebens. Warum?
Wir splitten ihn auf in zwei Teile:

1.     Die meisten Leute überschätzen, was in einem Jahr möglich ist

Aus meiner Sicht ist das einer der häufigsten Gründe, warum Menschen ihre Ziele nicht erreichen.

Sie nehmen sich vor, abzunehmen, Geld zu sparen, ein Business zu starten und übertreiben es von Anfang an komplett! Nach ein paar Wochen oder spätestens Monaten sind sie müde. Das Aufstehen fällt schwer und sie werden früher oder später aufgeben.

Die Lösung dafür: Kleine Schritte! Nimm dein Ziel und definiere es auf ein paar Monate oder 1 Jahr und brich es runter in kleine Schritte.

Ich gebe dir ein Beispiel: Du möchtest im nächsten halben Jahr 5kg abnehmen.

Wie es die meisten machen: Sie fangen sofort eine radikale Diät an und gehen 5x zum Sport in den ersten Wochen. Nach zwei Wochen ist die Puste raus!

Wie es die Erfolgreichen machen:

A)    Sie setzen sich die Ziele richtig (siehe vorheriger Blog-Beitrag)

B)    Sie fangen klein an: Welche Schritte kann ich diese Woche unternehmen, die mich meinem Ziel näherbringen? Z.B. Lebensmittel eliminieren, die kalorienreich sind / 2-3x Sport die Woche / Treffen mit Leuten, die in letzter Zeit abgenommen haben / Belohnung für sich selbst vereinbaren – etc. etc.

Das wichtige hierbei: Sie gehen kleine Schritte und überfordern sich nicht!

 

ERFOLGREICHE MENSCHEN SETZEN SICH ZIELE, BEGINNEN MIT KLEINEN ROUTINEN, STEIGERN DIESE NACH EINER GEWISSEN ZEIT UND SETZEN DIESE KONTINUIERLICH UM!

 

2.     Die meisten Menschen unterschätzen, was in 10 Jahren passieren kann

Im nächsten Beitrag wirst du hier ein Beispiel aus meinem Leben finden zum Prinzip der Minimalkonstanz.

Viele Menschen wissen nicht, wo sie in 10 Jahren stehen möchten. Klar, in dieser Zeit kann viel passieren und es geht gar nicht darum sich konkrete Ziele zu setzen, die Fragen sollten eher konkret gestellt sein und dafür gibt es nur zwei Fragen:

  • Wo willst du in 10 Jahren sein in allen Lebensbereichen?
  • Welche täglichen Schritte muss man dafür gehen? (z.B. täglich 10 Minuten lesen / täglich 20 Minuten Sport/ alle zwei Tage 20 Min. eine neue Sprache lernen / täglich 5 Minuten meditieren etc.)

 

Ja, so einfach ist die Umsetzung wirklich! Was denkst du passiert, wenn du einen Monat täglich 10 Minuten gelesen hast? Das sind 5 Stunden im Monat und du hast die Routine etabliert und kannst darauf aufbauen. Reichen dir 10 Minuten für deine langfristigen Ziele? Wenn ja, bleib dran! Wenn nein, kannst du einfach von 10 auf 15 Minuten erhöhen für den nächsten Monat. Und zu den 5 Stunden kommen weiter 7,5 Stunden hinzu – und all das nur mit

  • 10 Minuten täglich im ersten Monat und
  • 15 Minuten täglich im zweiten Monat.

= 12,5 Stunden Bildung für dich und deine Ziele.

 

Was kannst du also mitnehmen aus diesem Artikel?

1.     Frage dich, wo du in 10 Jahren stehen möchtest – in allen Lebensbereichen
2.     Welche kleinen Schritte musst du dafür täglich gehen, die anfangs leicht zu meistern sind und die du KONTINUIERLICH tust!

Zum Abschluss noch ein Zitat von Tobias Beck, einer meiner größten Mentoren im deutschsprachigen Raum:

 

„LIEBE oder GESUNDHEIT ist kein einmaliges EVENT.“

 

Share this post

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email